Aktuelles

bauhaus - Würdigung einer Ikone

bauhaus-1

Das Bauhaus wurde 1919 von Walter Gropius als Kunstschule gegründet. Damals war es etwas völlig Neues und stellt auch heute noch die einflussreichste Bildungsstätte im Bereich der Architektur, der Kunst und des Designs dar.
Das Bauhaus gilt weltweit als Heimstätte der Avantgarde, der Klassischen Moderne auf allen Gebieten der freien und angewandten Kunst.


An die Geschichte und die epochalen Leistungen des Bauhauses werden vor allem in Weimar, Dessau und Berlin erinnert, und hier sind die Spuren des Wirkens zumindest in Fragmenten auch heute noch sichtbar. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Bauhaus-Gründung wurden zudem in Weimar und Dessau neue, großzügige Museen gebaut. Ihre Architekturen sollen den Geist des Bauhauses fortschreiben, ihre Exponate und die
museumspädagogischen Konzepte werben für Verständnis und Würdigung der damaligen Leistungen, und sie ermuntern, den Weg zu Neuem auch in Zukunft mit Mut und Kreativität fortzusetzen.
Das Archiv in Berlin ist gegenwärtig leider nicht zugänglich, weil auf dem Gelände ein repräsentativer Neubau entsteht.

 

Ich habe als kleines Projekt eine Folge von Fotografien erstellt, die den drei genannten Wirkungsstätten des Bauhauses gewidmet sind, und die vermitteln sollen, wie das Bauhaus in unserer heutigen Zeit öffentlich gezeigt, betrachtet und gewürdigt wird.

Die Fotografien folgen dabei bewusst verschiedenen Stilrichtungen: Das jeweils gewählte Gestaltungsmittel orientierte sich an der angestrebten Bildaussage: wenn die Konservierung historischer Objekte im Vordergrund stand, wurde bewusst eine authentische Abbildung ohne künstlerische Beeinflussung angestrebt. Bei anderen Motiven habe ich versucht, über die reine Abbildung hinauszugehen und vor allem ästhetische Aspekte des aufgenommenen Augenblicks dominieren zu lassen.



Eine kleine Auswahl aus ungefähr 100 Fotografien möchte ich hier zeigen. Vielleicht hilft sie, die Begeisterung für das Bauhaus zu verstehen.