Aktuelles

Frankfurt - ein paar solarisierte Eindrücke

 Im Juli 2021 wurde im Deutschen Architektur-Museum die Ausstellung zum "Europäischen Architekturfotografie-Wettbewerb" eröffnet.

Aus diesem Anlass war ich dort und habe mir vorher und am Folgetag die Stadt Frankfurt angesehen und ein paar Architekturmotive am Mainufer aufgenommen. Die entstandenen Fotografien habe ich behutsam "solarisiert", d.h. in einer Weise bearbeitet, wie sie schon in der anlogen Fotografie möglich und üblich war.

Diese Bearbeitung nehme ich bei Architekturbildern gerne vor, weil sie Linien und Formen in ihrer Wirkung verstärkt und so wesentliche Gestaltungsmerkmale eines Bauwerkes hervorhebt, ohne etwas zu verfälschen. Der Gedanke, durch Bildbearbeitung etwas auszudrücken, ist übrigens nicht neu, denn bereits 1929 hat der angesehene Soziologe Ludwig Neundörfer folgendes geschrieben:

"Die Bedeutung der modernen Photographie liegt darin, daß sie mit Hilfe technischer Mittel unserem Auge die Formwerte erschließt, die uns alltäglich umgeben“.

Die Herausforderung für den Fotografen ist es dabei, sich bereits zum Zeitpunkt der Aufnahme vorstellen zu können, wie das fertige Bild nach der Bearbeitung aussehen und wirken wird, denn nicht jedes Aufnahmergebnis ist zum Beispiel zur anschließenden Solarisation geeignet. Aber mit etwas Erfahrung bekommt man ein Auge für die Möglichkeiten und Grenzen dieser Methode.

In Frankfurt habe ich eine ganze Bildfolge zur lokalen Architektur erstellt. Hier ein kleiner Ausschnitt.

Weiterlesen

bauhaus - Würdigung einer Ikone

bauhaus-1

Das Bauhaus wurde 1919 von Walter Gropius als Kunstschule gegründet. Damals war es etwas völlig Neues und stellt auch heute noch die einflussreichste Bildungsstätte im Bereich der Architektur, der Kunst und des Designs dar.
Das Bauhaus gilt weltweit als Heimstätte der Avantgarde, der Klassischen Moderne auf allen Gebieten der freien und angewandten Kunst.


An die Geschichte und die epochalen Leistungen des Bauhauses werden vor allem in Weimar, Dessau und Berlin erinnert, und hier sind die Spuren des Wirkens zumindest in Fragmenten auch heute noch sichtbar. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Bauhaus-Gründung wurden zudem in Weimar und Dessau neue, großzügige Museen gebaut. Ihre Architekturen sollen den Geist des Bauhauses fortschreiben, ihre Exponate und die
museumspädagogischen Konzepte werben für Verständnis und Würdigung der damaligen Leistungen, und sie ermuntern, den Weg zu Neuem auch in Zukunft mit Mut und Kreativität fortzusetzen.
Das Archiv in Berlin ist gegenwärtig leider nicht zugänglich, weil auf dem Gelände ein repräsentativer Neubau entsteht.

Weiterlesen

  • 1
  • 2